Uncategorized

Schneespaß im Alpincenter Bottrop – Skiausflug des 9. Jahrgangs

Posted on

Am 1. Dezember 2023 erlebte der 9. Jahrgang der Sekundarschule Kirchhellen einen unvergesslichen Tag voller Spaß und sportlicher Aktivität im Alpincenter Bottrop. Unter fachkundiger Anleitung von erfahrenen Skilehrerinnen und Skilehrern hatte unsere Schülerschaft die Gelegenheit, ihre ersten Schritte auf Skiern zu wagen.
Das Alpincenter Bottrop bot die perfekte Kulisse für diesen aufregenden Tag. Unsere Schülerinnen und Schüler konnten in einer sicheren Umgebung die Grundlagen des Skifahrens erlernen und ihre Fähigkeiten auf der Piste verbessern. Die professionellen Skilehrer*innen sorgten dabei nicht nur für eine fundierte Schulung, sondern auch für eine entspannte und motivierende Atmosphäre.
Der Skiausflug war nicht nur eine sportliche Herausforderung, sondern auch eine großartige Gelegenheit für die Schülerinnen und Schüler, ihre Teamfähigkeit zu stärken und gemeinsam unvergessliche Erinnerungen zu schaffen. Das Feedback der Teilnehmenden war äußerst positiv und wir sind stolz darauf, solche bereichernden Erfahrungen in das schulische Programm einzubeziehen.
Wir danken allen Beteiligten, insbesondere den Skilehrkräften des Alpincenters Bottrop sowie der Stadt Bottrop, die die Kosten mit ihrem Aktionsprogramm „Integration“ übernommen hat, für die hervorragende Organisation und Unterstützung. Solche außergewöhnlichen Erlebnisse tragen dazu bei, den Horizont unserer Schülerinnen und Schüler zu erweitern und das Schulleben an der Sekundarschule Kirchhellen noch vielfältiger zu gestalten.

Medienscouts der Sekundarschule Kirchhellen begeistern Grundschüler*innen für Programmierung

Posted on

Eine aufregende Reise in die Welt der Programmierung haben die Schüler*innen der Schillerschule in Bottrop-Ebel in der letzten Woche dank der engagierten Medienscouts Finn, Ben und Florian unternommen. Die drei Schüler der Sekundarschule haben nicht nur ihre eigenen Fähigkeiten unter Beweis gestellt, sondern auch Grundschüler*innen die faszinierende Welt des Programmierens nähergebracht.

Die Medienscouts-Initiative hat sich an unserer Schule als ein wichtiger Schritt zur Förderung von Interesse und Kompetenz im Bereich Technologie erwiesen. Die drei Scouts haben ihr Wissen und ihren Enthusiasmus eingesetzt, um die Grundschüler*innen für die Programmierung von Robotern und Spielen zu begeistern, darunter das beliebte “Flappy Bird”.

Ein Höhepunkt des Projekts war sicherlich das gemeinsame Programmieren von Robotern. Hier konnten die Kinder unter Anleitung der Medienscouts ihre eigenen Ideen umsetzen und Roboter in Bewegung setzen. Die Begeisterung der Kinder war förmlich greifbar, als sie sahen, wie ihre kreativen Ideen zum Leben erweckt wurden. Dabei fungierten Finn, Ben und Florian nicht nur als Lehrer, sondern auch als Mentoren und Inspiratoren für die jüngeren Schüler*innen.

Ein weiterer spannender Teil des Projekts war die Programmierung des bekannten Spiels “Flappy Bird”. Die Medienscouts zeigten den Teilnehmer*innen, wie man Schritt für Schritt ein eigenes Spiel entwickelt. Von der Ideenfindung über die Programmierung bis hin zur gemeinsamen Verbesserung der Spiele bekamen die Kinder einen Einblick in die vielfältigen Aspekte der Softwareentwicklung. Dabei wurden nicht nur ihre technischen Fähigkeiten, sondern auch ihre Kreativität und Teamfähigkeit gefördert.

„Jsme Europa! – Wir sind Europa!“ – Tschechische AustauschschülerInnen besuchen Kirchhellen

Posted on

Unter dem Motto „ Jsme Europa! – Wir sind Europa!“ besuchten Mitte September wieder Austauschschülerinnen und Schüler und ihre begleitenden Lehrkräfte von unserer Partnerschule (Základní škola) aus dem tschechischen Pelhřimov unsere Schule in Kirchhellen.

Für neun Tage lebten unsere tschechischen Gäste in Gastfamilien der Jahrgänge 8 und 9. Sie lernten in drei unterschiedlichen Projekten in den Fächern Informatik, Kunst und Sport unser Schulleben kennen und unternahmen am Nachmittag interessante Ausflüge im ganzen Ruhrgebiet. Zu den abwechslungsreichen Ausflügen, die von den Klassenlehrerinnen des 8. Jahrgangs geplant und durchgeführt worden sind, gehörten ein Empfang im Rathaus Bottrop, der Besuch des Gasometers in Oberhausen mit anschließender Shoppingtour im CentrO und Klettern in Haltern. Besonders beliebt war auch der Besuch des Movie Parks.

Ein großes Highlight war der Abschlussabend mit allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften: Neben mehreren beeindruckenden Tanz- und Gesangseinlagen von Schülerinnen und Schülern der Jahrgänge 8 und 10 standen auch eine Schülerin unserer Schule zusammen mit ihrem tschechischen Gastkind auf der Bühne und performten gemeinsam einen Song. Auch die gesamte tschechische SchülerInnen-Gruppe ließ es sich nicht nehmen, die Bühne zu stürmen und ein tschechisches Volkslied zum Besten zu geben! Ein wahrlich toller Abend, um noch einmal den gesamten Schüleraustausch Revue passieren zu lassen! Die Eltern und Lehrkräfte kümmerten sich zudem liebevoll und mit viel Engagement um das leibliche Wohl.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten und engagierten Eltern, Kindern und Lehrkräften für diesen tollen Austausch und freuen uns schon auf den Rücktausch in die tschechische Stadt Pelhřimov Mitte April 2024!

Schuldemokratie stärken – Unsere SV Tage

Posted on

Zum zweiten Mal in Folge konnten wir auch in diesem Jahr mit unseren Respect Coaches der Caritas Bottrop und Creative Change aus Offenbach zwei tolle SV-Tage (31.08. und 01.09.2023) im Caritas Kinderdorf erleben. In zahlreichen Workshops konnten sich die Klassensprecher:innen aller Klassen kennenlernen, das Demokratieverständnis stärken und die Mitarbeit an der Schule besprechen (z.B. die Aufgaben eines/einer Klassensprechers/Klassensprecherin und der SV). Darüber hinaus blieb auch Zeit für Spiel, Spaß und leckeres Essen. Außerdem wurden alle Wahlen für dieses Schuljahr durchgeführt. Wir freuen uns über unseren neuen Schülersprecher Maurice Weiß (Klasse 10c) und unsere stellvertretende Schülersprecherin Sophie Fröhlich (Klasse 10b)! Frau Traut und Herr Heß wurden in ihrem Amt als SV-Lehrer:inbestätigt. Wir freuen uns auf eine produktive SV-Arbeit.

Auf diesem Weg bedanken wir uns recht herzlich für die tolle Arbeit unserer Respect Coaches und dem Team von Creative Change!

Eure SV der Sekundarschule Kirchhellen

Sekundarschule Kirchhellen zum dritten Mal als MINT-freundliche Schule zertifiziert

Posted on

Die Sekundarschule ist eine von 188 Schulen aus Nordrhein-Westfalen, die von der Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen Dorothee Feller, vertreten durch Dirk Schnelle, Ministerialdirigent und Leiter Abteilung 5 im Schulministerium, und durch Vorstandsmitglied von MINT Zukunft e.V.  und Unternehmenssprecher Deutsche Telekom AG Christian Fischer im Max Planck Gymnasium Düsseldorf ausgezeichnet wurden.

Die Auszeichnung als “MINT-freundliche Schule” ist ein Beweis für das Engagement, die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik in den Mittelpunkt der Bildungsziele zu stellen. Schulen, die diese Auszeichnung erhalten, erfüllen bestimmte Kriterien, die die Förderung von MINT-Fächern und die Integration von MINT-Themen in den Lehrplan betreffen. Dieses Zertifikat bestätigt, dass die Sekundarschule die MINT-Bildung auf vorbildliche Weise unterstützt. Stellvertretend für die gesamte Schulgemeinschaft nahmen Schulleiter Stefan Völlmert und Digitalisierungsbeauftragter Fabian Ratay die Auszeihnung am 08. September in Düsseldorf entgegen.

Schul- und Bildungsministerin Dorothee Feller: „Der wissenschaftlich-technische Fortschritt beschleunigt sich rasant. Schulen, die ihre Schülerinnen und Schüler für Mathematik, Biologie, Chemie, Physik, Informatik und Technik begeistern, bauen kräftig an der Zukunft mit und bieten den vielen MINT-Talenten in Nordrhein-Westfalen Raum für neue Ideen und Forschungsansätze. Es freut mich daher besonders, dass sich so viele Schulen erfolgreich auf den Weg gemacht haben, ihr schulisches Profil im MINT-Bereich zu stärken und im Rahmen der Digitalisierung auszubauen. Das alles zeigt das große Engagement in unseren nordrhein-westfälischen Schulen für diese spannenden Themen.“

“Die Innovationsfähigkeit Deutschlands hängt von den Ideen und Talenten der jungen Menschen ab. Die MINT-freundlichen Schulen und die Digitalen Schulen leisten hier einen unverzichtbaren Beitrag zur Förderung der MINT-Bildung und tragen dazu bei, dass junge Menschen ihre MINT-Talente ausbauen und in eine berufliche Perspektive lenken können. Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung!”, so der Vorsitzende der Nationalen Initiative „MINT Zukunft schaffen!“, Prof. Dr. Christoph Meinel.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch Angebote der MINT-Vereins-Community von “MINT Zukunft schaffen!” im Rahmen des MINT Max Programms vorgestellt. Dabei waren in 2023 die Initiative GDEXA – Mentoring und Skilling Projekte: Vorstellung einer kostenlosen Lern-App; Christiani – Maker Projekte an Schulen und Lernmaterialien; Heinz Nixdorf MuseumsForum – Außerschulischer MINT-Lernort+ Schülerlabor; Telekom Stiftung – Junior Ingenieur Akademie JiA; BWI GmbH – Ausbildungsprogramm/Ausbildungsförderung; TECHNIK BEGEISTERT e.V. Organisator der World Robot Olympiad in Deutschland; PTC Onshape: Webbasiertes CAD für das moderne Klassenzimmer.

Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) haben für die Schulentwicklung an Bedeutung gewonnen. Die ausgezeichneten »MINT-freundlichen Schulen« zeigen, dass sie mit ihrem schulischen Konzept in der Lage sind, Ad-Hoc-Maßnahmen – z. B. zur Digitalisierung – didaktisch und pädagogisch durchdacht in den Schulalltag einzubinden. Die »MINT-freundlichen Schulen« werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Nationalen Initiative »MINT Zukunft schaffen!« zeichnen diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die Sekundarschule Kirchhellen freut sich auf weitere drei Jahre in diesem starken Netzwerk und auf eine weiter voranschreitende MINT-freundliche Schulentwicklung.

Praxis4u September 2023, Ergänzungsstunden MINT Klasse 9

Posted on

Am 01. September 2023 hat der MINT Kurs der 9. Klasse an der Veranstaltung „Praxis4u“ an der Hochschule Ruhr West teilgenommen. 

MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Schüler haben bekanntgegeben, dass es ihnen in den 4 Kursen gut gefallen hat und sie viel in der Zeit gelernt haben. Zu den vorgestellten Unternehmen gehören MC Bauchemie, Rockwool, Celano und das Future Lab der Hochschule Ruhr West. Zudem waren die Veranstalter sehr freundlich, gut vorbereitet und haben alles verständlich erklärt. 

Zu MC Bauchemie haben die Schüler berichtet, dass sie gutes Schaumaterial hatten und viel über das Unternehmen lernen konnten. 

Bei Rockwool konnte jeder bei den Experimenten mitmachen. 

Das Furture Lab hatte eine gute und schnelle Einleitung, aber einige Schüler haben berichtet, dass das Spiel unrealistisch war und es zu wenig Hilfe gab. 

Von Dalia M., Josephine K. , Sarah R., Mandy K.

Erstes Medienscouts-Netzwerktreffen in Bottrop

Posted on

Medienkompetenz ist im digitalen Zeitalter der Schlüssel für eine erfolgreiche Navigation im Meer des World Wide Web. Schülerinnen und Schüler, die sich auf den Weg gemacht haben, Medienscouts zu werden, trafen sich kürzlich in Bottrop zu einem wegweisenden Netzwerktreffen, organisiert vom Bildungsbüro der Stadt Bottrop. Ziel der Veranstaltung war es, den Grundstein für eine produktive Zusammenarbeit zu legen, bei der die Schulen voneinander lernen und sich gegenseitig unterstützen können.

Medienscouts: Brückenbauer zur digitalen Bildung

Medienscouts sind Schülerinnen und Schüler, die sich ehrenamtlich engagieren, um ihre Mitschülerinnen und Mitschüler in Fragen der Medienkompetenz zu unterstützen. An unserer Schule sind das momentan Finn, Florian und Ben, die ihre Ausbildung im Mai begonnen haben. Sie sind mit den Herausforderungen und Chancen der digitalen Welt bestens vertraut und nutzen ihr Wissen, um ihre Mitschülerinnen und Mitschüler sicher und kompetent durch den digitalen Dschungel zu führen.

In der Medienscouts-Ausbildung vertiefen Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen und schlüpfen in die Rolle von Medienpädagogen. Doch der Weg zur Medienkompetenz ist nicht nur ein individuelles Abenteuer, sondern auch eine Gemeinschaftsaufgabe. Genau aus diesem Grund hat sich eine Gruppe von Medienscouts aus verschiedenen Schulen in Bottrop zusammengefunden, um bei einem ersten Netzwerktreffen ihre Kräfte zu bündeln.

Das Netzwerktreffen in Bottrop

Das erste Netzwerktreffen der Bottroper Medienscouts fand in einer offenen und freundschaftlichen Atmosphäre statt. Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Schulen der Stadt trafen sich, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen. Organisiert wurde das Treffen vom Bildungsbüro der Stadt Bottrop, das den Schülern wertvolle Einblicke und Tipps gab. 

Das Hauptziel des Netzwerktreffens war es, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu unterstützen. Die verschiedenen Schulen in Bottrop haben unterschiedliche Ressourcen und Herangehensweisen an das Thema Medienkompetenz. Durch den Austausch von Wissen und Erfahrungen können sie voneinander profitieren und gemeinsam die digitale Bildung in der Stadt vorantreiben. 

Das erste Netzwerktreffen der Medienscouts in Bottrop war ein voller Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler haben gezeigt, dass sie nicht nur Medienexperten sind, sondern auch Teamplayer, die sich für eine bessere digitale Bildung in ihrer Stadt einsetzen. Die Veranstaltung hat den Grundstein für eine vielversprechende Zusammenarbeit gelegt, die hoffentlich viele spannende Projekte und positive Veränderungen an Bottrops Schulen hervorbringen wird. Ein besonderer Dank geht an Axel Sohnius und das Team des Bildungsbüros, die dieses Treffen ermöglicht und alle Scouts der Stadt mit Kapuzenpullovern ausgestattet haben.

“Gut Wurf”- das Sommerfest der Sekundarschule unter dem Zeichen der Brezel

Posted on

Am Freitag, den 09.06.2023 fand das Sommerfest unserer Schule statt. Viele Gäste verbrachten von 15 bis 18 Uhr eine Zeit voller spaßiger, lustiger und interessanter Aktivitäten. Die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte benötigten drei Tage für die Organisation und Vorbereitung des Tages, der gleichzeitig unter dem Zeichen der Brezel stand. 

Eröffnet wurde das Brezel- Sommerfest der Sekundarschule mit dem Brezelwerfen. Pro Klasse durfte eine Schülerin oder ein Schüler den Versuch starten, die aufgemalte Brezel, versehen mit Punkten von 10 bis 30 auf dem Boden zu treffen. Am Ende gewann Lou aus der 5 c den spannenden Wettbewerb und wählte Yannick aus ihrer Klasse zum Brezelkönig. Beide wurden auf ihrem selbstgestalteten Thron durch die jubelnde Menge getragen. 

Für Spiel und Spaß auf dem Sommerfest wurde auch gesorgt. Eine Attraktion war z.B. ein Torwand- Schießen. Die kleinen Gäste konnten sich auch im Dosenwerfen ausprobieren und kreativ eine Maske gestalten. Außerdem hatte die Klasse 7 c ein Tic- Tac- Toe Feld auf dem Boden skizziert. Ergänzend dazu verkauften sie das Spiel auch in kleinen Säckchen. Die Gäste durften sich auch das Fußball- Turnier der 5’er anschauen. Die 5 a sammelte in den drei Tagen Vorbereitungszeit internationale Rezepte aus den Heimatländern der Schülerinnen und Schüler und erstellte daraus ansprechende Kochbücher.

Auch das kulinarische Angebot kam nicht zu kurz. Angeboten wurden unter Anderem Grillgut, selbstgebackene Brezel, Crêpes, Kuchen und vieles mehr.

Wir danken allen Beteiligten für die Mithilfe, sodass ein gelungener Tag schließlich um 18 Uhr zuende ging.

Děkuji Pelhrimov!

Posted on

Vom 22.- 28. Mai verbrachten 22 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 und ihre begleitenden Lehrkräfte eine ereignisreiche und sehr schöne Zeit im tschechischen Pelhrimov. Nach einem nervenaufreibenden Start am Düsseldorfer Flughafen- (der Check- In war abenteuerlich), ging es nach Ankunft in Prag zunächst mit dem Bus weiter.

Ziel am ersten Tag war das Ghetto Theresienstadt, das ab November 1941 als Lager für 141 000 Juden diente. Das NS- Regime nutzte die kulturellen Aktivitäten in der Stadt für seine Propaganda- Zwecke. So gestattete es Vertretern des Internationalen Roten Kreuzes einen Besuch, um die Illusion einer „normalen Stadt“ zu vermitteln. Seit Januar 1942 stellte Theresienstadt für tschechische und deutsche Juden eine Durchgangsstation für Transporte in die Vernichtungslager im Osten dar. Etwa 33 500 Menschen starben im Ghetto Theresienstadt. Die Schülerinnen und Schüler bekamen eindrucksvoll vom Guide vermittelt, unter welchen menschenunwürdigen und katastrophalen Bedingungen die Menschen dort leben mussten. Auch noch nach dem Besuch des Ghettos Theresienstadt spürte man die nachdenkliche Stimmung.

Am zweiten Tag des Aufenthaltes gab es am Morgen eine eindrucksvolle (musikalische) Begrüßung durch einen Schulchor. Anschließend organisierten sich die Schülerinnen und Schüler in Projektgruppen und arbeiteten zu unterschiedlichen Themenbereichen (Sport, Kunst, Informatik, Kochen). Nachmittags wurde dann gemeinsam gebowlt.

Mittwoch stand ein Ausflug nach Prag auf dem Programm. Zunächst wurde das schöne Prag von oben bestaunt. Der Aussichtsturm Petrin bot einen wundervollen Blick über die Stadt. Bevor die Schülerinnen und Schüler auf eigene Erkundungstour gehen konnten, durften sie noch den Blick von der Moldau auf Prag genießen.

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der sportlichen Aktivität. Ziel war das Sportareal Beachwell in Pelhrimov. Bei traumhaftem Wetter wurden Minigolf, Beachvolleyball und Beach- Tennis gespielt.

Am Freitag besuchten alle gemeinsam das Museum der Rekorde und Kuriositäten. Hier konnte man allerhand Erstaunliches sehen und verwundert rieben sich einige die Augen. So waren beispielsweise überdimensionale Kleidungsstücke ausgestellt. Anschließend ging es mit dem Bus Richtung Jilhava, wo entweder der Aquapark oder der Zoo besucht wurde.

Das Wochenende verbrachten die Schülerinnen und Schüler dann in ihren Gastfamilien, die sich auch ein abwechslungsreiches Programm überlegt hatten. So wurde zum Beispiel ein Fußballspiel im Prager Stadion besucht oder es wurde gemeinsam geklettert.

Am Sonntag hieß es dann „Ahoj!“ und es wurden einige Tränen des Abschieds vergossen. Die gemeinsame Woche war unfassbar gut und wir danken unseren tschechischen Freunden für die beeindruckende Gastfreundschaft!

Die Vorbereitungen zum Sommerfest

Posted on

An der Sekundarschule Kirchhellen wurden Projekttage als Vorbereitung für das Sommerfest am Freitag, den 09.06.2023 veranstaltet.

Die Klasse 5 c stellte für das Sommerfest Duschgel mit Lavendel her, außerdem fertigten sie selbstgemachte Bienenwachstücher an. Gäste des Sommerfestes sind herzlich dazu eingeladen, die Produkte auszuprobieren. 

Der sechste Jahrgang bastelte unter anderem Masken aus Papptellern. 

Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 c stellten selbst Tik-Tak-Toe Spiele aus Steinen her, welche auf dem Schulfest käuflich erworben werden können. Eine andere siebte Klasse bereitete einen Buch- und Tattoo-Verkauf vor. 

Die 8 a zeichnete ein Plakat als Willkommensgruß für die neuen 5’er. Die 9’er stellten unter anderem Teig für den Verkauf von Crêpes her. 

Das Sommerfest in diesem Jahr ist etwas Besonderes, da auch das legendäre Brezelfest, das in diesem Jahr in Kirchhellen stattfindet, thematisiert wird. Die 8b bastelte deshalb eine riesengroße Brezel aus Zeitungspapier und Kleister, die als Dekoration dienten wird. Während der Projekttage wurde als besonderes Highlight in jeder Klasse ein Brezelwerfen veranstaltet. Freiwillige WerferInnen qualifizierten sich klassenintern für das finale Brezelwerfen beim Sommerfest. Dort soll dann das Brezelkönigspaar der Sekundarschule Kirchhellen ermittelt werden. 

Die Schulgemeinschaft, alle Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer freuen sich auf das Sommerfest am Freitag, 09.06.23. Für das leibliche Wohl (Brezel, Crêpes, Slush- Eis sowie für Spiel und Spaß (Dosenwerfen, Torwand- Schießen u.v.m.) auch für die kleinen Gäste ist gesorgt. Wir freuen uns auf einen schönen gemeinsamen Nachmittag.

Die Klasse 8c