Uncategorized

Besuch im Hochspannungslabor der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen

Posted on

Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule Kirchhellen besuchen das Hochspannungslabor der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen


Auf Einladung der Vereins zur Förderung erneuerbarer Energien und energieeinsparender Technik e.V. besuchten 18 MINT-interessierte SuS der 8. und 9. Klassen der Sekundarschule Kirchhellen das Hochspannungslabor des Energieinstitutes der Westfälischen Hochschule


Begeistert haben sich die Schülerinnen und Schüler die Experimente mit Hochspannungen von mehreren tausend Volt angesehen. Sie konnten dabei interessante Einblicke in aktuelle technische Entwicklungen im Bereich der Hochspannungstechnik bekommen, die für den Transport von (erneuerbarer) Energie über weite Strecken wichtig ist. 

Elterninformationsabend am 10.01.2022 fällt aus

Posted on Updated on

Presseinformation: Absage des Elterninformationsabends an der Sekundarschule
Kirchhellen

Elterninformationsabend an der Sekundarschule Kirchhellen fällt aus

Der für den 10. Januar 2022 geplante Elterninformationsabend für Eltern von Viertklässlerinnen und Viertklässlern muss leider ausfallen.

„Nach vielen Diskussionen und zahlreichen Gesprächen mit allen Beteiligten haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, aufgrund der aktuellen Lage, auf die Durchführung der Veranstaltung zu verzichten“ sagte Schulleiter Stefan Völlmert. Um die Eltern, die noch Fragen zum Übergang und zur Anmeldung an der Sekundarschule Kirchhellen haben, trotzdem zu informieren, bietet die Schule die Möglichkeit an die Fragen per Mail an sekundarschule-kirchhellen@bottrop.de zu senden. „Wir werden Ihre Fragen dann per Mail oder per Telefon gerne beantworten“ so Völlmert weiter.
Außerdem besteht die Möglichkeit sich auf der Homepage zahlreiche Videos zum Schulleben anzusehen.

Weiterhin empfiehlt die Schule schon jetzt telefonisch einen Anmeldetermin für die Woche vom 31.01. bis 03.02.2022 zu vereinbaren, um unnötige Wartezeiten und Kontakte zu vermeiden. Die Rufnummer hierfür lautet 02045-9591130.

Vorlesewettbewerb 2021

Posted on

Am 19. November um 10:35 Uhr war es endlich wieder soweit. Wie in jedem Jahr fand der Vorlesewettbewerb an unserer Schule statt. Die Kinder waren sehr aufgeregt, haben aber trotzdem eine Meisterleistung hingelegt. Die drei Teilnehmer Sebastian, Leon und Celina haben aus tollen Büchern vorgelesen, die spannend und interessant für die Zuhörer waren. Gespannt zugehört haben alle Schüler/innen des 5. Jahrgangs.
Sebastian, Leon und Celina haben in der ersten Runde aus ihrem eigenen Buch vorgelesen und mussten danach aus einem fremden Buch lesen.
Anschließend hat sich die Jury zur Beratung zurückgezogen und Herr Völlmert hat das Ergebnis verkündet: Die Gewinnerin mit Bravour ist Celina aus der 6c!
Der Vorlesewettbewerb war ein aufregendes und tolles Event für die Teilnehmer aber auch für die Zuschauer und die Jury. Somit haben wir eine starke Schulgewinnerin und wünschen ihr für die nächste Runde auf der Stadtebene viel Erfolg. Die anderen Teilnehmer wurden für ihre Leistung auch gekürt. Alle bekamen Schokolade und eine Urkunde. Die Gewinnerin bekam zusätzlich noch ein Buch geschenkt.
Es war wieder einmal ein toller Tag für alle.

Julie Fichtner
(Schulsiegerin 2020 und Jurymitglied 2021)

Weiße Weihnachten

Posted on Updated on

In diesem Jahr trägt unser Adventsfenster den Titel „Weiße Weihnachten“. Die Farbe Weiß symbolisiert dabei Freude, Reinheit und Frieden. Gerade in Zeiten wie diesen ist es wichtig, zusammenzurücken und einander die Hand zu reichen. Wir als Sekundarschule Kirchhellen wünschen ALLEN eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.  Bleiben Sie gesund.

Stadtradeln-Siegerehrung: Sekundarschule Kirchhellen erhält Auszeichnung

Posted on

Mitte September fand die Siegerehrung zum Klima-Projekt Stadtradeln statt. Wie bereits berichtet erradelte die Sekundarschule Kirchhellen mit 16.146 km den ersten Platz unter allen Bottroper Schulen.
Zur Siegerehrung hatte Bottrops Oberbürgermeister Bernd Tischler eine Delegation unserer Schule zum Rathaus geladen, um die Auszeichnung zur radelaktivsten Schule der Stadt zu überreichen.

Sekundarschule zum zweiten Mal als „Digitale Schule“ ausgezeichnet.

Posted on

B. Giesing, F. Ratay

66 Schulen aus Nordrhein-Westfalen wurden in einer Onlineveranstaltung von der Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer und vom Vorsitzenden der nationalen Initiative „MINT Zukunft schaffen!“ Thomas Sattelberger als „Digitale Schule“ ausgezeichnet. Für die Sekundarschule Kirchhellen ist es bereits die zweite Auszeichnung als „Digitale Schule“.

„Als Schul- und Bildungsministerin freue ich mich über jede Schule, die durch besondere pädagogische und inhaltliche Schwerpunkte ihr Profil schärft. In einer sich immer weiter digitalisierenden Welt machen die ‚Digitalen Schulen‘ ihren Schülerinnen und Schülern ein attraktives Angebot. Gleiches gilt für die ‚MINT-freundlichen Schulen‘, die unsere Kinder und Jugendlichen auf vielfältige Art und Weise für Forschung und Innovation begeistern. Die ausgezeichneten Schulen sind Beispiele dafür, wie wir durch beste Bildung Zukunft schaffen“, so die Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer. Die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht außerdem unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär.

“Digitale Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler sind zentrale Voraussetzung nicht nur für ihren Lernerfolg, sondern auch für späteren beruflichen Erfolg. Stimmen im Unterricht die digital-pädagogischen Konzepte im Zusammenspiel mit guter Medienausstattung und digitaler Infrastruktur, dann führt das individuelle und Team-Lernen zu Talententfaltung, persönlichem Erfolg und guten Berufschancen. In den „MINT-freundlichen Schulen“ wie auch den „Digitalen Schulen“, die wir heute auszeichnen, sind hervorragende Konzepte gelebte Realität – nach jahrelanger Arbeit in der Schulgemeinschaft mit Eltern, Lehrkräften, Schülerschaft sowie Partnern der Schule. Diese Leistung erkennen wir heute an und ich rufe ihnen allen zu: Herzlichen Glückwunsch, ihr könnt stolz auf euch sein!”, so der Vorsitzende der Nationalen Initiative „MINT Zukunft schaffen!“, Thomas Sattelberger.

Das Jahr 2021 hat uns allen nochmals verdeutlicht, was für eine wichtige Rolle Digitalität in unserem Bildungssystem spielt. In der Covid-19-Pandemie erleben wir, dass Schulen sich stärker für die Chancen der digitalen Bildung öffnen. Sie wollen sich entwickeln und die eigene digitale Transformation vorantreiben. Um Schulen zu motivieren, ihr digitales Profil weiter zu schärfen und informatische Inhalte verstärkt in den Unterricht zu bringen, hat die Nationale Initiative “MINT Zukunft schaffen!” die Auszeichnung „Digitale Schule“ ins Leben gerufen. Mit dem Signet soll das Engagement der Schulleitungen und Lehrkräfte gewürdigt und bestärkt werden, die sich für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt stark machen.

Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Den Digitalen Schulen wurde es durch diesen Kriterienkatalog ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Bei Vorliegen einer entsprechenden Profilbildung kann von einer digitalen Schule gesprochen werden. Der Kriterienkatalog „Digitale Schule“ umfasst fünf Module, die alle von den Schulen nachgewiesen werden:

1. Pädagogik & Lernkulturen
2. Qualifizierung der Lehrkräfte
3. Regionale Vernetzung
4. Konzept und Verstetigung
5. Technik und Ausstattung. 

D ie Module sind orientiert an der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ und wurden von Expertinnen und Experten sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der u.g. Verbände entworfen. Die Ehrung als „Digitale Schule“ ist dabei wissenschaftlich basiert, verbandsneutral sowie unabhängig. Das Signet „Digitale Schule“ wird in Nordrhein-Westfalen vergeben von folgenden Partnern:

Sekundarschule sammelt für Schüler in Hochwassergebieten

Posted on

Das verheerende Hochwasser in NRW und Rheinland-Pfalz zerstörte Existenzen, forderte Menschenleben und verwüstete Häuser, Stadtteile und die Natur.  

Auch in diesen Regionen sollte das neue Schuljahr wie gewohnt beginnen. Vielen Kindern fehlte es allerdings an nötigen Schulmaterial um sorglos ins neue Schuljahr starten zu können.

Aus diesem Grund bot Frau Schneider eine Sammelstelle von Schülern für Schüler an der SSK an. Eltern, Schülerinnen, Schüler und Lehrende brachten vom Geodreieck über Blöcke und Hefte bis hin zu Turnbeuteln und voll gefüllten Schultaschen alles vorbei, was das Schülerherz erfreut. 

Über die gemeinnützige Organisation Fluthilfe Gladbeck wurden die Spenden auf direktem Weg zu den Schulkindern gebracht. So kam die Hilfe schnell und unbürokratisch an den richtigen Stellen an.

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön für all die Spenden.

„Natur-Abenteuer-Team-Ausbildung“ des 6. Jahrgangs im Raesfelder Schlosswald

Posted on

Anfang September absolvierte der gesamte 6. Jahrgang der Sekundarschule Kirchhellen eine „Natur-Abenteuer-Team-Ausbildung“ im Raeswalder Schlosswald. Ziel des Projekttags war vor allem  die Stärkung der Klassengemeinschaft nach der langen Phase des Distanzlernens und des Wechselunterrichts, aber auch die Entwicklung von Selbstvertrauen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit im Klassenverband stand im Fokus.Zusammen mit der NaturErlebnisSchule Raesfeld wurde ein erlebnisreiches Programm geboten: die Schülerinnen und Schüler erlernten in Geländespielen verschiedene Wildnis-Techniken, bauten mit Naturmaterialien und erprobten sich körperlich beim Niedrig-Seil-Parcour. Sie erkannten, dass eine gute Teamarbeit auch jeden Einzelnen weiterbringt und Erfolgserlebnisse schafft.Am Ende erhielten alle drei Klassen das Zertifikat zum „Natur-Abenteuer-Team“.


Weitere Informationen: www.naturerlebnisschule.de 

Adventsgottesdienst

Posted on Updated on

In diesen unnormalen Zeiten versuchen wir so viel Normalität und Alltag wie möglich in der Schule aufrechtzuerhalten. So fand am Donnerstag, den 10. Dezember, unser Adventsgottesdienst für den 5. Jahrgang statt. Anders als in den Jahren davor feierten wir den Gottesdienst dieses Jahrgangs in der Aula, um den derzeitigen Bestimmungen gerecht zu werden.So führten uns Frau Adam ( Pfarrerin der Pauluskirche) und Herr Koschinski (Pastoralreferent der St. Johannes Gemeinde) durch den Gottesdienst unter dem Motto „Licht sein“, denn Jesus sagte, dass er selbst das Licht der Welt sei. So sollen auch wir gerade in diesen Zeit für andere ein Licht sein, um Liebe und Orientierung zu geben – sei es durch ein offenes Ohr oder ein Lächeln. Mit Liedern wie „Ein Licht“ von Niels Schröder und „Silber und Gold“ von Rolf Zuckowski begleiteten Herr Wollny und Frau Würz die Feierlichkeiten. Mit dem Vorlesen der Fürbitten rundeten die anwesenden Kolleginnen den Gottesdienst ab.Wir danken allen für die Gestaltung dieses wunderbaren Gottesdienstes und wünschen allen eine besinnliche und gesegnete Weihnachtszeit!